Pfadi DV Lager Euskirchen 2022

 

Kuntergrün- Das Diözesanpfadilager in Euskirchen

 

Unsere Pfadistufe war über das Wochenende vom 06.05.2022 bis zum 08.05.2022 auf dem Diözesanlager der Pfadfinderstufe. Das Lager hat auf einem abgelegenen Zeltplatz im Wald in Euskirchen stattgefunden. Durch die ländliche Lage und die Größe,  war der Zeltplatz optimal für ca. 250 Teilnehmer zwischen 12 und 15 Jahren. Nach langer Durststrecke haben sich alle riesig auf das Lager gefreut und unsere Stufe hat mit 19 Kindern an dem Lager mit großem Gefallen teilgenommen.

Es begann am Freitag mit aufbauen der Zelte und Abendessen. Nachdem jeder seinen Schlafplatz gefunden und gegessen hatte, wurde Freitagabend ein Sammler- und Tauschspiel gespielt. Natürlich durfte ein Lagerfeuer nicht fehlen und so klang der Abend aus.

Nach kurzer Nacht gab es für jeden ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen.

Der Tag führte bei gutem Wetter zu verschiedenen Workshops. Darunter Bogenschießen, eine Hüpfburg, eine Chill-out-Area, Kisten klettern, Feuerspucken, Paracord, Waffeln über Feuer machen, Geocaching und T-Shirt bedrucken. Slush Eis und Popcorn haben die Workshops noch versüßt und abends gab es moderne Streetfood-Stände, wo Leiter sich jede Menge Mühe gemacht haben, verschiedenste Köstlichkeiten den Teilnehmern anzubieten. Herzhaftes, sowie Nachtische waren reichlich vorhanden. Jeder ist dort auf seine Kosten gekommen. Es wurde gemeinschaftlich mit allen zusammen unter freiem Himmel gegessen. So wurden selbst die letzten Sonnenstrahlen noch genossen.

Als alle satt und zufrieden waren, kam ein weiteres Highlight des Lagers, eine Silent-Schwarzlicht-Disco in einem extra angeforderten großen Festzelt. Jeder erhielt seine eigenen Kopfhörer und konnte zwischen zwei Sendern wählen, welche Musik gehört werden möchte. So tanzte jeder für sich zu seiner eigenen Musik auf einer gemeinsamen Tanzfläche. Ein sehr großer Spaß für Außenstehende, wie auch Tanzenden. Dazu gab es selbstgemachte Mocktails, um die Partystimmung zu finalisieren.

Damit endete das Lager leider schon viel zu früh. Die Zeit verflog aufgrund des spitzen Programms viel zu schnell und so musste Sonntag leider wieder alles abgebaut werden. Um 13 Uhr ging es dann zurück in die Heimat. Das Lager wird für Pfadis und Leiter unvergessen bleiben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.